Bewährte Praktiken für juristische Übersetzungen

Finance & Legal

header

Da Ihr Unternehmen beim Erstellen juristischer Unterlagen größten Wert auf Details legt, verlangt auch die entsprechende juristische Übersetzung eine sorgfältige Bearbeitung und sollte daher von professionellen Fachübersetzern ausgeführt werden.

Schlecht übersetzte Dokumente – ganz egal, ob es sich dabei um Fehler bei der Bedeutung, Rechtschreibung oder des Formats handelt – können ein ernsthaftes Risiko für Geschäftsverhandlungen, für den Ausgang eines Gerichtsverfahrens oder für die Glaubhaftigkeit einer Anwaltskanzlei bei internationalen Klienten oder Partnern darstellen.

Doch glücklicherweise können diese Übersetzungen Sprachdienstleistern anvertraut werden, die sich dessen bewusst sind, dass diese Dokumente lokalen Normen und Bestimmungen entsprechen müssen und die mit professionellen Fachübersetzern zusammenarbeiten, die über eine entsprechende Ausbildung verfügen.

Hier einige bewährte Praktiken, die gute Sprachdienstleister bei der Arbeit mit Ihren juristischen Dokumenten berücksichtigen werden:

 

1. Gewährleistung der Vertraulichkeit Ihrer Daten

Die erste Regel beim Umgang mit juristischen Unterlagen und Gerichtsdokumenten ist das Gebot der Vertraulichkeit. Es ist äußerst wichtig, einen Sprachdienstleister auszuwählen, der strenge Datensicherheitsvorschriften aufweisen kann und mit Übersetzern zusammenarbeitet, die Vertraulichkeitsvereinbarungen unterschrieben haben, um sicherzustellen, dass sensible Informationen nicht nach außen getragen werden.

Übersetzungsagenturen setzen häufig Softwares ein, wie Übersetzungsplattformen, um schneller und effizienter arbeiten zu können. Diese Datenbanken werden absolut sicher gehalten, um die Daten der Kunden zu schützen.

2. Arbeiten unter Zeitdruck und mit Deadlines

Die Arbeit in juristischen Abteilungen und Anwaltskanzleien ist in der Regel schnelllebig und zeitkritisch. Daher ist es sehr wichtig, einen Sprachdienstleister zu finden, der mit diesem hohen Tempo mithalten kann.

  • Schnelle Antwortzeiten: Schnell auf Übersetzungsanfragen antworten und innerhalb einer Stunde ein Angebot unterbreiten
  • Schnelle Bearbeitungszeiten: Übersetzungsprojekte können kurzfristig abgeschlossen werden, entsprechend der Anforderungen Ihres Projekts
  • Immer verfügbar: Teams, die rund um die Uhr (24/7) verfügbar sind


Möchten Sie mehr über Übersetzungen im Rechts- und Finanzbereich erfahren? 
Lesen Sie unser neues E-Book zur internationalen Dokumentanpassung

 
3. Beglaubigungen für übersetzte juristische Dokumente

Viele juristische Übersetzungen müssen beglaubigt werden. Das Beglaubigungsverfahren unterscheidet sich von Land zu Land. In einigen Fällen muss dabei ein vereidigter Übersetzer zum Einsatz kommen, der von einem Gericht des Landes, in dem die Übersetzung verwendet wird, vereidigt wurde.

In einigen Ländern sind Übersetzungen nicht so stark reglementiert und „vereidigte“ Übersetzer existieren dort nicht, das übersetzte Dokument muss jedoch trotzdem notariell beglaubigt werden. Es ist jedoch sehr wichtig, dass der Übersetzer gute Referenzen aufweisen kann, um sicherzugehen, dass die Übersetzung qualitativ hochwertig ist und nicht die Gefahr läuft, vom Endnutzer abgelehnt zu werden.

4. Kompetente Linguisten

Jedes Übersetzungsprojekt sollte von einem hochgradig qualifizierten Muttersprachler der Zielsprache übernommen werden, damit Bedeutungsnuancen korrekt übersetzt werden. Bei der Übersetzung juristischer Dokumente ist es besonders wichtig, die einwandfreie Qualität der verwendeten Sprache beizubehalten, da die Bedeutung dieser feinen Unterschiede in einem juristischen Kontext verstärkt ist.

5. Fachspezialist

Das Problem bei akkuraten juristischen Übersetzungen ist jedoch oft nicht nur die ausreichende Sprachkompetenz, sondern auch die fachliche Expertise. Professionelle juristische Übersetzer besitzen weitreichende Kenntnisse über das juristische System des Landes, für das sie übersetzte Dokumente anfertigen. Juristische Übersetzer sind oft auf ein bestimmtes Rechtsgebiet spezialisiert, wie zum Beispiel Unternehmensrecht, Immobilien, geistiges Eigentum etc.

6. Protokoll zur korrekten Formatierung

Das Formatieren kann bei der Übersetzung bestimmter juristischer Dokumente eine echte Herausforderung sein. Falls notwendig, fügen Übersetzer manchmal Anmerkungen ein, um Informationen zur Formatierung oder zu Übersetzungsentscheidungen zu geben.

Vertraulichkeit, Zeitdruck, Beglaubigung, sprachliche Expertise, Spezialisierung, Protokoll ..., all dies sind gute Gründe, die dafür sprechen, dass Ihr juristisches Übersetzungsprojekt am besten einem erfahrenen und professionellen Sprachdienstleister anvertraut werden sollte.

 


Benötigt Ihr Unternehmen eine Übersetzung für juristische Dokumente?
Kontaktieren Sie uns!