Expertensicht auf das Dokumentenmanagement mit Documentum im Jahr 2018

Digital

Documentum dient schon seit vielen Jahren als robustes Fundament verschiedener ECM-Lösungen wie Fallmanagementsysteme, zentrale Content-Repositories, digitale Poststellen und digitale Dokumentenarchive. Die Köpfe hinter manch einer Konkurrenztechnologie könnten nun argumentieren, dass dessen lange Geschichte auf einer überholten Plattform hindeutet. Bereits in der Vergangenheit hat sich dies aber als falsch erwiesen. Wir haben uns kürzlich mit unseren internationalen Documentum-Teams zusammengesetzt und sie gefragt, welche Funktionen und Merkmale von Documentum sie besonders schätzen. Lesen Sie hier, was sie zu sagen hatten.

Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten und eine nahtlose Integration

Documentum ist an sich als System schon äußerst anpassungsfähig. Dank zahlreicher integrierbarer Add-ons kann das System noch weiter angepasst werden und so sämtlichen gewünschten Funktionalitäten entsprechen. Aus Kundensicht beweist Documentum durch seinen Bekanntheitsgrad und etabliertem Content-Management-System für Unternehmen seine Vertrauenswürdigkeit. Die nahtlose Integration mit anderen Plattformen wie zum Beispiel der Input-Management-Plattform Captiva, dem Brava Viewer und myInsight ist außerdem für alle interessant, die von der neuen IT-Landschaft des Unternehmens profitieren wollen.

Marc Basten, Technical Consultant

Fortlaufender Plan des Innovationskurses

Nach der Übernahme durch OpenText verfolgt Documentum die Strategie, den Content-Server-Layer intakt zu halten. Das bedeutet, dass alle Kunden weltweit, die in Documentum als zentralen Dokumentenspeicher investiert haben, ihre Investitionen schützen können. Der durch OpenText generierte Mehrwert liegt in der gesteigerten Flexibilität der Benutzeroberfläche und des Integrations-Layers. Ein gutes Besipiel dafür ist der Entwicklungsaufwand, den OpenText derzeit unternimmt, um die SmartUI für D2 verfügbar zu machen. Ich gehe davon aus, dass es einige Zeit dauern wird, bis eine voll funktionsfähige neue Benutzeroberfläche für D2 verfügbar ist. Die zeigt aber, dass die Integration einen Mehrwert für Documentum-Kunden auf der ganzen Welt bedeutet.

Bart Willems, Sales Manager

Langjährige Reputation

Documentum bietet eine äußerst stabile Umgebung. Auch wenn der Artikel von Jan De Greef bereits etwas älter ist, werden darin die Hauptstärken von Documentum und die wichtigsten Gründe aufgeführt, warum dieses Dokumentenmanagementsystem so gut ist.

Willem Lavrijssen, Technical Consultant

Einsatzfertiges Content-Management und schnelle Bereitstellung der Lösung

Mit Documentum können Sie von einem einsatzfertigen Content-Management-System bis hin zu einer umfangreichen kundenspezifischen Integrationsplattform sämtliche Systemgrößen entwickeln. Dank der Anpassbarkeit von Documentum können sämtliche Funktionen unabhängig von der Komplexität und den Abhängigkeiten zu anderen Systemen erstellt werden. Documentum bietet eine Reihe an Tools, mit denen voll funktionsfähige Anwendungen ohne große Investitionen in die Entwicklung erstellt werden können, wie zum Beispiel Benutzeroberflächen, Zugriffskontrollen und Geschäftsprozesse. Dank seiner Flexibilität ist Documentum ein solider Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Content-Management- und Content-Processing-Lösungen für Unternehmen in nahezu allen Branchen.

William van den Besselaar, Technical Consultant

Für komplexe Umgebungen geeignet

Documentum zeigt eine unglaubliche Leistung und Stabilität auch in äußerst komplexen Umgebungen. Durch die Implementierung einer durchgängigen Bereitstellungsplattform können wir bei AMPLEXOR die Vorteile von Documentum nutzen, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und so zu gewährleisten, dass die Innovationen ihrer Systeme schneller auf den Markt gelangen.

King-Yip Wu, Business Consultant with focus on Support

Verbesserte Geschäftseinblicke

Für mich ist es die Möglichkeit, unseren Kunden und Nutzern von Documentum durch den Berichterstellungs- und Dashboard-Funktionen des von uns entwickelten Add-ons myInsight einen Mehrwert zu bieten. Es passt nicht nur perfekt in die Architektur von Documentum, sondern bietet auch interessante Geschäftseinblicke und Informationen, die für Unternehmen ansonsten nicht verfügbar wären.

Mir gefällt außerdem, wie einfach Documentum D2 zu konfigurieren ist. Da alle Änderungen direkt in der Benutzeroberfläche sichtbar werden und alle Komponenten in der Matrix ganz einfach eingerichtet werden können, können Anwendungen für Endbenutzer entwickelt und verbessert werden, ohne große Investitionen in technische Ressourcen tätigen zu müssen.

Karlijn Oosterbaan, Business Consultant

Flexibilität, Geschwindigkeit und Leistung

Die Flexibilität von Documentum hat ihren Ursprung bei den beiden hochgradig konfigurierbaren Clients D2 und xCP. Darüber hinaus hat die Plattform noch viele weitere Stärken:

  • Schnelligkeit: Eine Einfache Paketierung, bei der eine Schnellinstallation möglich ist. Zusätzlich können wir Anwendungen und Funktionen in kürzester Zeit entwickeln
  • Einfachheit: Die Erstellung maßgeschneiderter Erweiterungen mit Modulen und Plug-ins ist ziemlich einfach. Mit den verfügbaren ReST-API-Endpunkten können Sie problemlos Ihre eigene Endbenutzeroberfläche mit gängigen Frameworks wie Angular oder React entwickeln.
  • Leistung: Es gibt ein solides Prozessmodul für alle konfigurierten Prozesse; außerdem unterstützt Documentum die Containerisierung mit Docker für eine agile Umgebung mit integrierter Sicherheit.

Antal Bos, Technical Consultant

Reaktionsschnelligkeit und Vielfalt multifunktionaler APIs

Seit über 20 Jahren hat sich Documentum als eine zuverlässige, stabile und skalierbare Lösung für das Content-Management in Unternehmen erwiesen. Es kann mehr als 90 % aller Geschäftsanforderungen an das Dokumentenmanagement und Prozessmanagement abdecken und ermöglicht für die verbleibenden 10 % nachhaltige und wartbare Anpassungen. Es gibt mehrere APIs einschließlich Webservices (ReST, SOAP, CMIS), einer Java API (DFC) und der Documentum Query Language (DQL).

David Gestel, Technical Consultant

Leistungsstark in Umgebungen mit hohen Volumen sowie hoher Verfügbarkeit

Die Content-Management-Anwendungen von Documentum lassen sich schnell und einfach konfigurieren und haben sich bei der Verwaltung sehr großer Mengen von Dokumenten und Daten bewährt. Unabhängig von der Anzahl der Prozesse oder Verbindungen zum System bleiben diese stets stabil.

Indra Beurskens, Business Consultant

Große Bandbreite an Funktionen und Tools

Documentum ist zweifelsohne die flexibelste Lösung mit dem strengsten Sicherheitsmodell auf dem Markt. Zudem verfügt es über ein robustes, umfangreiches Set an Dokumentmanagementfunktionen zur Unterstützung von Prozessen verschiedenster Teams und Unternehmen.

Tim Vernaillen – Business Consultant

Benutzerfreundlichkeit durch technische und nicht-technische Profile

Ich arbeite seit mehr als 18 Jahren mit Documentum. Dieses System war für Techniker schon immer einfach zu konfigurieren und anzupassen und für Benutzer leicht zu verstehen.

Stella Swinkels, Documentum Support Team Coach

Anregende Lernerfahrung

Meine Hauptgründe, warum ich die Arbeit mit Documentum schätze, können in drei Punkten zusammengefasst werden:

  • DQL-Queries: Ich interessiere mich für die Entwicklung von DQL-Queries in Bezug auf bestimmte Informationen, die von einem Kunden benötigt werden.
  • Neue Releases: Es ist spannend, mit den aktuellsten Versionen der OpenText-Software zu arbeiten und als Erster einen Einblick in die neuen Funktionen zu erhalten, die in der neuen Version implementiert werden.
  • Kontinuierliches Lernen: Documentum umfasst so viele Anwendungen, Geschäftsfälle und Funktionsbereiche, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.

Leon Koks, Technical Support Engineer

Grenzenlose Integrationsmöglichkeiten

Documentum ermöglicht einfache und flexible Wartungstätigkeiten, die für einen reibungslosen Betrieb der Umgebung sorgen. Durch tägliche/wöchentliche/monatliche proaktive Wartungen kann die Anzahl der strukturellen Probleme unter Kontrolle gehalten werden. Es wird immer Vorfälle innerhalb der Umgebung geben, aber die strukturellen Probleme werden auf ein Minimum reduziert.

Documentum kann nahtlos mit anderen Geschäftsanwendungen wie SharePoint, SAP, Captiva und Kofax bei der Nutzung von Webservices integriert werden. Das bedeutet, dass über andere Geschäftsanwendungen Daten in Documentum eingelesen und aus Documentum ausgelesen werden können. Dadurch ist Documentum für viele unserer Kunden die Kernanwendung.

Lars Vousten, Technical Support Engineer

Bewährte Vielseitigkeit durch verschiedene Anwendungsfälle

Documentum kann als Qualitätsmanagementsystem (QMS), als Dokumentationsmanagementsystem für Instandhaltungen, als Plattform für das Fallmanagement und vieles mehr eingesetzt werden. Die Tatsache, dass dieses eine System in völlig unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden kann, macht es nicht nur für die Funktionsanalyse der Berater, sondern auch in Bezug auf einen verbesserten ROI für den Kunden interessant. Documentum ist nicht auf ein bestimmtes Betriebssystem, eine Datenbank oder einen Browser beschränkt, sondern lässt es sich komplett an die Wahl des Kunden und die bestehende IT-Architektur anpassen.

In einem Documentum-System kommen zahlreiche Techniken und Komponenten zum Einsatz, wodurch ein Documentum-Berater stets auf Trab gehalten wird. Es ist eine Plattform mit großartigen Herausforderungen, da sie Entwicklern die Möglichkeit bietet, zwischen Java und .NET oder zwischen Windows und Linux zu wechseln und RESTfull-Webservices zu erstellen.

Jelle Doeswijk, Technical Consultant